der erste Blick entscheidet maßgeblich über Marderkaninchen, der zweite Blick bringt die Feinheiten ans Tageslicht
der erste Blick entscheidet maßgeblich über Marderkaninchen, der zweite Blick bringt die Feinheiten ans Tageslicht

Marder züchten bedeudet eine Leidenschaft fröhnen

                                      [Herzblut muss fließen]

 

Friedrich Joppich (großes Handbuch der Kaninchenzucht – 1942)

 

„Bescheiden wie einige Kaninchenrassen auch, haben sich die Marder einen Züchterkreis gesichert, der nicht sehr groß war, aber tatkräftige Züchter umfasste, die beachtliche Erfolge zeigten.“

 

  70 Jahre später und die Aussage Joppichs hat sich kein bisschen verändert!

 


Joachim Kapp (Marderkaninchen & Siamesenkaninchen – 2003)

 

"Die Zucht der Marderkaninchen ist nicht einfach. Sie ist etwas für Züchter, die Schwierigkeiten nicht fürchten und ein breites Betätigungsfeld suchen und auch finden werden. Sie bedarf der Kenntnisse der Mendelschen Vererbungslehre."

 

 

Alfons Falkner, Thyrnau

  

„Der Marder ist kein Kaninchen, sondern eine Leidenschaft.“

 

"Marderkaninchen muss man züchten wollen"

Waldemar Krohne, einer der erfolgreichsten Züchter seit Jahren in Deutschland

(Quelle:  09/ 2013 Sonderheft Kaninchen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite