Aktuelles


aktuelle RHD-Praxis in 2017

21.05.2017/ 20: 08 Uhr

Quelle: Sachsen-Zeitung

Bei Facebook heute entdeckt. Den Artikel sollte jedermann gelesen haben. Sylvia Schäfer aus unserem Club schreibt in der SZ über ihre aktuelle Kalifornier-Impfung gegen RHD.

 

 

Quelle:  kleintiernews - 13. Ausgabe von 19.08.2016

Redakteurin Marina Walks schreibt unter der Ruprik "Tiergesundheit"  einen sehr fachkompetenten Artikel über die aktuellen Fakten von RHDV-2

 

15.06.2014

Heute Vormittag hatte ich Besuch von meinem tschechischen Zuchtfreund Jiří Břoušek aus Vidče. Seit Wochen ist dieser Besuch geplant worden. So mal schnell 700 km für ein paar Kaninchen wollen schon organisiert sein. Jiří wollte von mir zur Stabilisierung seiner Zucht neue Tiere erwerben. Auch wenn der Aufenthalt nur knapp 1 1/2 Stunden dauerte war unser Treffen wieder sehr informativ. Teils mit englischen Brocken und deutschen Wortfetzen konnten wir uns verständigen. Die Feinheiten wurden mit google-translater übersetzt.

Ich habe ihm zahlreiche Tiere vorstellen können bis er sich dann auf 2.2 festgelegt hatte. Ich wünsche ihm mit den Tieren viel Erfolg und die erhoffte Festigung in seiner Marder-Zucht.

 

 

 

 

Marderkaninchen auf Roter Liste der Rassekaninchen

Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Nutztierrassen (GEH) hat auch Rassekaninchen im Visier. Dabei sind die Marderkaninchen nach den Gefährdungskategorien der Zentrale Dokumentation Tiergenetischer Ressorcen in Deutschland (TGRDEU) in der Kategorie II (stark gefährdet) eingestuft worden.

Marderkaninchen zählen längst zu Publikumsatraktionen bei den wenigen Kaninchenschauen. Selbst die Anzahl zu Bundesschauen oder Europaschauen auf deutschem Boden spiegeln seit Jahren die Übersichtlichkeit der ausgestellten Zahlen und damit Zuchten wider.

Nun sollen aus den jeweiligen Bundesländern Förderprogramme aufgelegt werden. "Ich bin jetzt schon gespannt!"

 

Die angefügten aus der Sonderbeilage "Lust auf Zucht" Sonderbeilage der Ausgaben 16/17 - 2013 sollte sich jeder Interessierte beim Verlag besorgen. Die Autoren Joachim Kapp (AG-Sprecher der vereinigten Clubs) und einer der erfolgreichsten Marderzüchter des letzten Jahrzehnts, Waldemar Krone, haben in Ihren beiden Artikeln eindrucksvoll die Situation als solches geschildert. Ohne Panikmache, aber mit der notwendigen Bestimmtheit und Akurates haben beide sehr interessant die "Stagnation" beurteilt und deutlich die Vorzüge der Zucht umschrieben.

 

Quelle: Kaninchenzeitung Nr. 16/ 17 aus 2013

 

Sonderheft S. 42-43
Sonderheft S. 42-43
Sonderheft S. 44-45
Sonderheft S. 44-45

Sonderheft S. 46-47
Sonderheft S. 46-47
Sonderheft S. 48-49
Sonderheft S. 48-49


Im Herbst 2010 hatte ich nachfolgende Anmerkungen geschrieben - die Fakten sind geblieben

1.0   G 407/ 5.9.30 aus dem Zuchtjahr 2009 - seit dem 09/ 2010 im Bestand von N. Johannis (der Rammler ist in sg Verfassung, er haart sich zum Zeitpunkt um)
1.0 G 407/ 5.9.30 aus dem Zuchtjahr 2009 - seit dem 09/ 2010 im Bestand von N. Johannis (der Rammler ist in sg Verfassung, er haart sich zum Zeitpunkt um)

Marder - mehr nur als Kaninchen züchten 

 

Wenn man sich in eine seltene Kaninchenrasse, wie die Marder es sind "verguckt hat", ist es besonders wichtig gesunde und leistungsstarke Tiere aufzuziehen, zu versorgen und für die Zucht vorzubereiten. Unsere Marderkaninchen sind immer noch in der guten Lage große und gleichmäßige Aufzuchtleistungen zu erbringen. Und so verwundert es nicht, dass es noch Wurfstärken größer 8 Jungtieren gibt und meine Häsinnen 2 bis 3 Würfe problemlos aufziehen können.

Also was kann man sich als Rassekaninchenzüchter mehr wünschen als Schönheit gepaart mit Vitalität und Leistung. 

Wer es ernst mit dieser Herausforderung meint,  sollte sich zwingend einem Club anschließen. Im allgemeinen sind Marderkaninchen in entsprechender Vielzahl und Qualität entweder nur auf Bundesschauen oder unserer überregionalen

"Vergleichsclubschau" (aller 2 Jahre), regional sehr beschränkt auf KVS oder LVS  zu erhalten.

So viel erfährt ein Neugieriger auch nicht im Internet, mir ging es viele Jahre nicht anders [das war der Ansporn].

Wo die jweiligen Ansprechpartner in Deutschland vertreten zu finden sind werde ich unter dem Ordner M-Si-Kal Club Thüringen & Co. aufzeichnen.

 

Ein "Gut Zucht"

wünscht Euch Euer

Thomas Seidewitz