Das Zuchtjahr 2019 im Überblick


13.05.2019/ 20:45

Gestern war ich auf Zwischenstopp bei meinem Freund André Fischer auf Kurzbesuch. Die Leihmutter durfte mit 1.1 Jungtieren wieder nach Hause.

Die 6 Kämpfer haben es (fast) geschafft, eine hat es nicht gepackt. Dafür sind die 2.3 Jungtiere ziemlich gut entwickelt und kommen super voran. Aus sonstiger Gewohnheit wiede ich die Burschen mal überhaubt nicht in ihren Wachstumsphasen. Ich will bis Ende Mai einfach meinem Instinkt folgend die Entwicklung abwarten.

Ostern ist ja schon längst vorbei, dass ich einem Bekannten zu Ostern und dessen Enkel eine besondere Freude bereitete in dem ich ihm eine gedeckte Häsin und einen kleinen Braunmarder für den Enkel überließ schrieb ich ja letztens. Es war fst wie beim Kartoffelbauern, einaml rein, einmal raus. Es kam noch anders: neue Kartoffel rein !  Die Häsin bleibt nun doch beim Opa und der Enkel sein kleiner Freund hat seinen Bruder mitbekommen. JA es klappt bis jetzt! die zwein haben sich im Auslauf lieb. Vor  2 Jahren hätte ich zu der Zeit keine Typmarder abgegeben. [Halt doch hart aber herzlich!]

 

15.03.2019

Der nächste Rückschlag muss verkraftet werden. Erst im Dezember hatte ich zur Zuchtverbesserung eine neue Häsin erworben.  Die Verpaarung mit dem 1.0 Russenfarbig hat planmäßig stattgefunden.  Die Häsin hat ihre ersten 6 Jungtiere in ein prächtig vorbereitetes Nest abgelegt und die ersten 3 Wochen ordentlich aufgezogen.  Was dann innerhalb einer Woche geschah ist traurig, 6 Junge sind gegenwärtig entsprechend fitt.  Die Häsin hat unerwarteter Weise wahrscheinlich Verdauungsstörungen gehabt und um den 22. Tag die Jungen zum Selbstschutz nicht mehr gesäugt. Auch das Absetzen und Versorgen mit Tees und Aqua Animal haben ihr nicht geholfen. Schade.  Die Lütten kommen klar, ob sie es schaffen wird sich abzeichnen.

 

29.12.2018/ 19:00

                                                                                                                                            Bei mir hat dieser Rammler eine Gastrolle genossen, leider hat meine Häsin nicht das erhoffte Zuchtziel gebracht. Um den Burschen aus der Zucht von Hans-Joachim Kreutzer nicht vorzeitig zu beenden ist er in bekannten Züchterkreisen angeboten. Im Februar wird er ins Badische ziehen. Ich drücke schon mal die Daumen.