...das muss ich Euch sagen

Arbeitsgruppentreffen 2017

23.05.2017

an alle "Hotelgäste" der AGT, am Freitag um 17.00 Uhr steht zur Einstimmung des Wochenendes ein Kremser vorm Hotel. Ca. 16 Personen können für ca. 1,5 Std. eine Kutschfahrt mitmachen.

Kosten: á Person 6,50 €

Ein bisschen Umtrunk bringe ich mit.

Also bis dahin!

 

01.05.2017/ 17.30 Uhr

Im Cafè Eichenkranz sind mit der Chefin die letzten Fragen der Organisation abgestimmt. Die Tagung kann steigen!

Alle Fakten rund um die Tagung sind eingestellt.

____________________________________________________________________________________________

Traditionen sollte man pflegen    ... und ich bleibe optimistisch, dass die 29. AG-Tagung stattfindet. In Erfurt habe ich mit einigen Zuchtfreunden sprechen können. Neben Absagen erhielt ich auch erfreulich Zusagen.

Am 26.02. ist wiederholt an einige wichtige Zuchtfreunde eine Mail rausgegangen um entsprechend positive Stimmung für unsere Veranstaltung zu machen.

 

Download
Mein X-ter Versuch, für die vor 46 Monaten angebotene Veranstaltung zu werben!
Programm zum AG-Treffen 2017.doc
Microsoft Word Dokument 24.5 KB

22./ 23.04.2017 war unsere Clubtagung in Zittau

Samstag in der Frühe ging es über die Autobahn nach Zittau um pünktlich zu unserer Clubtagung M-Si-Kal-Club-Thüringen dabei zu sein.

Nach herzlicher Begrüßung von Jörg und mir sind wir im Hotel Riedel routiniert in die Tagesordnung eingestiegen. Siehe begonnene Berichterstattung.


Ostersamtag on tour

15.04.2017

Ostersamstag mal ebso 240 km quer durch Sachsen-Anhalt ins Wendland gedüst. Langeweile, im Gegenteil, wir habe ja letztes Jahr ein weiteres Projekt angestoßen und wollen aktiv mit an dessen Umsetzung mitwirken. Im Rundlingsmuseum Lübeln war zu Mittag die offizielle Einweihung des "Hasenrundlings" angekündigt. Seit letztem Jahr hat sich der Museumsdirektor Dr. Manfred Fortmann herangemacht, in die ARCHE-Region Flusslandschaft Elbe das Museum mit einzubringen. Die drei Häsinnen von mir sitzen seit dem Sommer bei ihm zu Hause in seiner Obhut. Sie haben sich super aneinander gewöhnt. Um im Museum ein Freigelände für Kaninchen vom Aussterben Rassen aufzubauen musste er bürokratische Hürden meistern. Beim Landrat von Lüchow-Dannenberg, unter dessen Regie das Museum läuft, fand er glücklicherweise offene Ohren.

Nun sind zwar drei Häsinnen (1x russenfarbig, 2x dunkelmarderfarbig) sehr wohl für einen Start gut, aber Dr. Fortmann möchte mehr. In das Freigehäge möge weiter Leben einziehen. Dazu haben wir uns in der letzten Woche entschieden einen "angemeldeten Rammler" mitzunehmen. Der neue Stammhalter G407/ 5633 soll in den nächsten Tagen in das Gehege mit einziehen und die Häsinnen eindecken. Es werden dann mit Spannung die Jungtiere um Pfingesten erwartet.

Der Aufenthalt unter Führung von Dr. Fortmann war ein Hochgenuss der anderen Art.

Von dieser Stelle wünschen wir dem Projekt viel Erfolg und viel zahlreiche Gäste im Rundlingsmuseum.

 

PS:  ... ich glaube so etwas ehrenamtlich zu begleiten und zu leiten wäre auch etwas für meinem bevorstehenden Ruhestand.

 

07.04.2017

Heute Abend war ich online im Rundlingsdorf Lübeln "zu Besuch" und entdeckte interessante Information. Am Ostersamstag wird im Museum das Hasenrundling eingeweiht. Das Besondere daran ist, es sind drei Marderhässinnen aus meiner Zucht 2016. Wenn wir es hinbekommen, wollen meine Frau und ich eine Spritztour unternehmen und dem Museumsdirektor Dr. Fortmann den versprochenen Rammler mitnehmen und übergeben. Damit sollte das Quartett komplett sein und zukünftig die Gäste und Betreiber des Museeums erfreuen. 

 

23./24.03.2017

... juhuuuu die ersten Würfe sind vielversprechend gefallen! Aktuell liegen 14 Typmarder in den Nestern. In den nächsten Tagen erwarte ich noch einen Wurf von meiner Omi im Team. Bilder folgen!

27.03.2017

Dreijährige 0.1 hat auch noch nachgelegt. Typ x Typ =  5 Typen >> das sind Quoten!

 

Aktuell habe ich damit 20 Typen. Wenn die alle gesund aufwachsen sollte es ja klappen mit der Saison.

 



Herzlich Willkommen Tesekur ederim, Hartelijk bedankt, Thank you, Gracias, Merci beaucoup, Grazie, спасибо, Děkujeme, La ringraziamo !    

Ich darf euch, Euch, dich aber auch Sie auf meiner HP begrüßen. Marderkaninchen bzw. marderfarbige Kaninchen zu züchten fasziniert, wetten!!


1.0 Braunmarder, Zuchtjahr 2010
1.0 Braunmarder, Zuchtjahr 2010

 

Was ihr hier "durchstöbern" könnt, ist die Ansammlung zahlreicher und authentischer Information um die Anfänge und Fortschritte meiner Marderkaninchenzucht. Es zeigt aber auch meine Entwicklung und mein Umgang mit dem Hobby selbst. Seit 1987 beschäftige ich mich mit Marderkaninchen. Zu dieser Zeit wurde  anfänglich eher bescheidenes Bildmaterial aufgezeichnet und Recherchen aus Literatur neuster und zurückliegender Zeit zusammengetragenen. In den letzten Jahren ist es in Mode gekommen, dass das Internet ebenso zur Informationsquelle gewählt und von vielen genutzt wird. Die zahlreichen Besucher (siehe Zähler) bestätigen dies seit Anfang an. Jetzt soll alles interessant und informativ gegliedert in der HP einen Platz einnehmen.

Im Herbst 2010 wollte ich meine eigengestaltete Homepage. Mein erster Versuch war eine HP zu führen war nicht schlecht, aber ich stand stets in Abhängigkeit eines fremden IT-Menschen. Ich stolperte im Internet über JIMDO. Die vielen Vorgaben und Layouts von JIMDO haben es mir ermöglicht. Damit arbeite ich nunmehr spielend leicht nach meinen eigenen Vorstellungen und bin vollkommen unabhängig von einem Experten.  Manchmal ?! zeigt dies eine aktuelle Laune und/ oder die Liebe zum Detaill. Zwangsläufig findet ihr auch Entwicklungen und Aktuelles aus meiner Region. Über die verlinkten Banner neben an ist jeder aktuell informiert.

JIMDO hat in seiner "Werbung" nicht zu viel versprochen, es funktioniert. Mit etwas Zeit und Kreativität schafft das wirklich jeder. NUR eins ist klar, dass diese HP jede Menge Zeit in Anspruch nehmen wird. Ich versuche euch Wissen über die sehr seltenen Marderkaninchen, wenn möglich Siamesen, Kalifornier und Großmarder zu vermitteln. Bitte nicht wundern wenn gerade auf der Bundesebene die Partnerschaft mit den Russen-Züchtern eine Rolle spielt. Diese Rasse ist genetisch bedingt auf unserer Wellenlänge und die Züchter/Familien sind es genauso. Halt ne tufte "nationale Truppe".

Ihr werdet unweigerlich erfahren, dass das Ausstellungswesen und die Clubarbeit in Deutschland eine tragende Rolle spielt. Ohne die Clubs und ihre angagierten Mitglieder würde es um diese Rassen gewiss noch düsterer aussehen.

Dennoch, wir sind positiv eingestellt und lieben die Herausforderungen. Wir wünschen uns auch keine Tiefschläge, aber wenn, gehen wir beherzt damit um.                  

                                                                                      

                                                                                            Neugierig geworden!?  

... Dann mal los!

 

 

                                                                                   


Die Kleintierzucht


Kleintierzucht ist schon garnicht nur als Hobby zu seh`n und schon gar nicht in allem leicht und bequem.

Sie ist keine Sucht, kein Gewinnstreben oder Gier,

Sie ist ganz einfach die Liebe zum Tier!

 

Ein Züchter ist vielseitig, er füttert nicht nur, er leistet auch einen Beitrag zum Erhalt der Natur,

er sät und er erntet, denn Futter muß her, er ist immer beschäftigt, sein Alltag nie leer!

 

Kleintierzucht ist ein Leben in der Gemeinschaft, fürwahr, Zusammenkünfte, fachsimpeln, Vereinsleben das ganze Jahr,

Züchter sind Menschen mit sehr gutem Gemüt, in der Pflege der Tiere erweist sich Ihre Güte!

 

Was wäre das Leben ohne Idealismus dieser Leute bei soviel Umweltzerstörung im Alltag von heute?

 

 

Ihr Einsatz ist wirklich ein Segen für alle, darum keine Abscheu vor einem Kleintierstalle!

 

Zuchtfreunde gibt es in allen Gesellschaftsschichten, das liest man nachweislich auch in vielen Berichten,

all`diese Züchter dienen dem gleichen Zweck und haben das Herz am richtigen Fleck!

 

Was gibt es bei Tierschauen alles zu sehen, für jeden schon Pflicht dorthin zu gehen,

die Vielfalt der Rassen ist ganz enorm, Präsent zeigten sich alle Tiere in Schönheit und Form!

 

In der Kleintierzucht sind Menschen mit frohem Herzen, stets gut gelaunt, immer bereit zu Scherzen, drum jederzeit auch zum Feiern bereit,

hoch lebe die Kleintierzucht, weit und breit!

 

                                    Heinrich Titzen